Windenergiebranche im Umbruch – Mit dem Windstudium Chancen nutzen und den Wandel gestalten

Die Windenergiebranche sieht sich zahlreichen Veränderungen gegenüber und viele Akteure machen sich Gedanken, wie es weitergehen kann. Das Weiterbildende Studium Windenergietechnik und -management, kurz „Windstudium“, begleitet die Windbranche seit 15 Jahren. Als etabliertes und stetig aktualisiertes, berufsbegleitendes Studium bietet es das Rüstzeug, um den aktuellen Herausforderungen zu begegnen.

Die Windenergiebranche sieht sich zahlreichen Veränderungen gegenüber und viele Akteure machen sich Gedanken, wie es weitergehen kann. Das Weiterbildende Studium Windenergietechnik und -management, kurz „Windstudium“, begleitet die Windbranche seit 15 Jahren. Als etabliertes und stetig aktualisiertes, berufsbegleitendes Studium bietet es das Rüstzeug, um den aktuellen Herausforderungen zu begegnen. Windenergieprojekte sind angesichts sinkender Akzeptanz und vermehrter Nutzungskonflikte komplexer in der Genehmigung und im Betrieb geworden. Zurückgehende Installationszahlen, stockende Genehmigungsverfahren und ein in den kommenden Jahren drohender Netto-Rückbau setzen die Branche unter Druck. Andererseits sind der Atom- und Kohleausstieg beschlossene Sache, und mit der Windenergie steht eine wirtschaftliche Technologie bereit, die eine noch viel stärkere Rolle in der Energieversorgung und der Sektorkopplung spielen muss – wenn Deutschland seine Klimaziele erreichen will. Das Windstudium hat in den letzten 15 Jahren über 300 Absolvent*innen das nötige Fachwissen und Branchen-Know-how vermittelt und sie in ein vielfältiges Expertennetzwerk eingebunden. Das Windstudium hilft langjährigen Expert*innen, ihre Kompetenzen zu erweitern, und eröffnet Quereinsteiger*innen den Zugang zur Windbranche. Viele Firmen nutzen das Windstudium als Entwicklungsprogramm für ihre Führungskräfte und schon mehrfach hat es sich als begleitendes Programm für den Generationswechsel bewährt. Viele Geschäftsführer*innen und Entscheidungsträger*innen haben durch das Windstudium Kompetenzen und Wissen in Bereichen jenseits ihrer engeren Zuständigkeit erlangen können. Das Windstudium wird mit dem im September 2021 beginnenden Jahrgang zum 16. Mal angeboten. Neben den Studieninhalten aus Meteorologie, Technik, Wirtschaft und Recht lernen die Studierenden im Rahmen einer umfangreichen Projektierungsarbeit, einen Windpark von der grünen Wiese bis zur Verkaufsreife zu entwickeln. Inhaltlich werden zudem eine neue Einheit "Post-EEG Geschäftsmodelle" sowie die Themen "Digitalisierung" und "Auslandsmärkte" eingebunden. Durch Exkursionen und Kaminabende erhalten die Studierenden zusätzliche Einblicke und Kontakte in die Branche. Bewerbungen für den im September 2021 beginnenden nächsten Jahrgang sind ab sofort möglich.

zurück